Facebook Ads Best Practices: unsere Tipps für mehr Performance

Im Laufe der Zeit haben wir bereits einige Beiträge geschrieben, wie man Facebook Ads richtig optimiert. In diesem Beitrag (der immer aktualisiert wird) sind die bisherigen Beiträge nach Bereich gruppiert und kurz erläutert.

Facebook Ads optimieren:

Die Optimierung von Facebook Ads sollte definitiv eine ganzheitliche Betrachtung sein. Die für uns als Agentur wichtigsten Aspekten sind Kampagnenoptimierung, Design & Wording, Tools und der Facebook Algorithmus.

Nicht außer acht lassen bei der Optimierung darf man das, was nach dem Klick passiert. Die Optimierung der Webseite ist eine extrem wichtige Komponente. Das liegt zwar nicht mehr ganz in unserer Hand, wir beraten aber dennoch alle unsere Kunden im Zuge der Betreuung auch immer zu Optimierungsmaßnahmen der Webseite, von denen wir denken, das Sie die Performance der Ads verbessert.

Kampagnenoptimierung

Eine der schwierigsten Aufgaben ist eine Skalierung von gut laufenden Zielgruppen, ohne dass die Performance darunter leidet. Unsere Best Practices findest du im Beitrag: Facebook Werbung skalieren.

Damit die Optimierung leichter fällt und man aus Fehlern auch lernen kann, sollten Kampagnen, Zielgruppen und Anzeigen gut strukturiert sein: Benenung & Struktur der Kampagne.

Hilfreich sind auch unsere allgemeinen Tipps & Tricks zur Optimierung und es gibt einige Fehler, die man vermeiden kann.

Facebook Kampagne optimieren

Design & Wording

Die Zielgruppenansprache ist entscheidend. Dabei sollten sowohl Text als auch Bild auf die Zielgruppe und die Landingpage abgestimmt sein. So findest du das richtige Wording für Facebook Ads.

Bei der Auswahl der Bilder hilft unser Beitrag Facebook Ads gestalten.

Eine gute Orientierung ist auch die Facebook Werbung Konkurrenzanalyse um sich ein Bild darüber zu machen, wie Mitbewerber ihre Angebote präsentieren. In der Werbebibliothek sieht man, wie lange eine Anzeige schon läuft. Eine Anzeige die lange aktiv ist, hat vermutlich auch eine gute Performance.

Facebook Anzeigen optimieren

Tracking

Im Performance Marketing ist die Erfolgsmessung entscheidend. Daher haben wir die besten Facebook Pixel Tracking Plug-Ins zusammengestellt, die wir regelmäßig für unsere Kunden einsetzen.

Um den Erfolg auch in anderen Analyse Tools wie Google Analytics nachverfolgen zu können und um die Leistung einzelner Anzeigengruppen und Anzeigen besser sehen zu können, sollte man Facebook Ads mit UTM-Parametern tracken.

Auch das beste Tracking nützt nicht, wenn aufgrund der strengeren DSGVO-Vorschriften nur wenige Opt-Ins erfolgen, daher sollte das Ziel besseres Tracking durch mehr Cookie Opt-Ins sein.

Bewirbt man dieselbe Landingpage auf mehreren Kanälen, oder erhält auch organische Anfragen, kann der Google Tag Manager genutzt werden um Facebook Leads automatisch zuzuordnen.

 

Facebook Tracking optimieren

Optimierungstools

Es gibt eine Vielzahl nützlicher Tools für Facebook Ads, die wir auch regelmäßig für unsere Kampagnen verwenden. Ein sehr wichtiges Tool sind die Audience Insights, um die richtigen Zielgruppen zu finden.

Mithilfe unseres Budget-Kalkulators kann man im Voraus die Facebook Werbekosten berechnen, um eine bessere Kampagnenplanung zu erreichen.

Facebook Werbebibliothek

Facebook Algorithmus

Durch das Verständnis des Facebook Algorithmus für Werbeanzeigen fällt die Optimierung leichter, da man einen umfassenderen Blick für die einzelnen Erfolgskomponenten entwickelt. Sehr wichtig hierbei ist der Blick auf die Anzeigenrelevanz, die direkt verantwortlich ist für die Kosten der Werbung und das  Ergebnis.

Unser Beitrag mit aktuellen Facebook Benchmarks für CPM, CPC und CTR ermöglicht einen Vergleich der eigenen Ads zum aktuellen Marktgeschehen und größere Reichweiten-Kampagnen können besser geplant werden, wenn der aktuelle CPM bekannt ist.

facebook werbeanzeigen algorithmus

Webseitenoptimierung

Die beste Werbung nützt nichts, wenn die Zielseite nicht entsprechend optimiert ist. Durch conversionstarke Landingpages nutzt man das eingesetzte Werbebudget optimal.

Im E-Commerce ist eine der wichtigsten Stellschrauben ebenfalls auf der Webseite. Hier sollte man den Checkout optimieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Webseite optimieren

Über den Autor

Andreas ist Geschäftsführer von ZweiDigital und kennt sich im E-Commerce bestens aus. Acht Jahre hat er einen Onlineshop geführt und ist Spezialist, was Kampagnenmanagement angeht.

ZweiDigital auf LinkedIn:


Aktuelle Beiträge

LinkedIn Follower generieren

12 Tipps um mehr LinkedIn Follower zu generieren Wir schalten für viele Kunden Ads auf LinkedIn und merken immer wieder, dass Anzeigen von Unternehmensseiten mit vielen Followern besser geklickt werden. Neben den Interaktionen unter den jeweiligen Anzeigen, die mit...

Google Ads Zielvorhaben & Gebotsstrategien

Google Ads Zielvorhaben & Gebotsstrategien erklärt  Was ist die richtige Strategie für mich?  Bevor Du Google Kampagnen aufsetzt, solltest Du Dir Gedanken zu den folgenden Themen machen:  Was ist Dein Profit Margin?  Was möchtest Du maximal für eine Conversion...

Cookie Opt In rate erhöhen

Cookie Opt-in Rate steigern - So haben wir unsere Consent Rate optimiert Mit der DSGVO und den Anforderungen, die dadurch mittlerweile an Cookies gelten, werden wir oft konfrontiert. Als Performance Marketing Agentur arbeiten wir sehr stark datengetrieben und sind auf...

Google responsive Suchanzeigen

Google responsive Suchanzeigen: Sind sie das Richtige für mich? Wer in die Google Werbewelt einsteigt, wird mit den unterschiedlichsten Anzeigenformaten konfrontiert. Oftmals kommt hier die Frage auf: Welche dieser Formate brauche ich wirklich? In diesem Blogbeitrag...

ZweiDigital Chatbot

ZweiDigital: Facebook Messenger Chatbot Unser neuer ZweiDigital Facebook Messenger Chatbot ist eingerichtet! Wieso nutzt man einen Chatbot? Laut Neil Patel nutzen weltweit rund 1,2 Milliarden Menschen den Facebook Messenger. Daher ist der Chatbot für Marketer und...