Facebook Ads mit Amazon Ads kombinieren

Kunden fragen uns manchmal, ob wir auch Ihre Produkte auf Amazon bewerben können. Die kurze Antwort ist: Ja, das ist gar kein Problem. Im Folgenden wollen wir daher zusammen fassen, was man dabei beachten sollte, um auch erfolgreich damit zu sein.

Facebook Ads und Amazon

Vor- und Nachteile von Facebook Ads mit Amazon

Bevor man startet, sollte man sich genau überlegen, was die Vorteile und Nachteile sind, wenn Kunden nicht in den eigenen Shop, sondern auf Amazon direkt geleitet werden – und dort einkaufen.

Auch muss man sich überlegen, ob die native Werbung auf Amazon direkt vielleicht die bessere Option ist. Amazon Ads bieten wir natürlich an. Die Kombination mit Facebook ist aber erst dann sinnvoll, wenn die Kunden noch gar nicht wissen, dass Sie das Produkt gerne haben möchten.

Denn Werbung auf Amazon funktioniert am besten über Keyword Targeting. Das heißt, es muss schon vorab ein konkretes Kaufinteresse vorhanden sein.

Vorteile

  • Höherer Trust Faktor auf Amazon
  • Einfache Abwicklung über FBA
  • Gute Alternative falls kein Shop vorhanden ist
  • Traffic sorgt für Verbesserung des organischen Rankings

Nachteile

  • Hohe Kosten durch Amazon Gebühren
  • Wenig Daten für Tracking/Retargeting
  • Kaum Branding Effekt für den eigenen Shop

Die Qualität des Traffics auf Amazon

Zwei Hauptgründe, warum Händler Produkte auf Amazon bewerben, ist die Verbesserung im organischen Ranking sowie die positive Bewertungen, die sie mehr Verkäufe erzielen lassen. Beides lässt sie ebenfalls bei Suchanfragen auf Amazon weiter oben erscheinen.

Entscheidend dabei ist es, dass man nur hochwertigen Traffic für die Produkte erzeugt. Amazon erkennt die Conversionrate: Wird das Produkt zwar oft angesehen aber nur wenig gekauft, wird sich das Ranking des Händlers / der Produkte nicht verbessern.

 

Die richtigen Creatives für Amazon Anzeigen

Am besten ist es, direkt im Anzeigentext oder im Bild schon „Amazon“ zu platzieren. Dies lässt Kunden wissen, wohin die Anzeige leitet, da sie in der Regel einen Shop oder eine andere Webseite erwarten. Dies verringert die Absprungzahlen und schafft bereits einen höheren Trust Faktor;  z.B. durch:

 

  • Erwähnung der Amazonbewertung
  • Verwendung des Amazon Logos im Bild
  • CTA in der Textbeschreibung (Jetzt kaufen auf Amazon)
Tolle Anzeigenbilder für Amazon

Landingpage: Ja oder Nein? 

Ist es sinnvoll noch eine Landingpage zwischen zu schalten, wenn man Kunden auf Amazon leitet? Das ist von Händler zu Händler unterschiedlich, sollte aber durch einen A/B-Test definitiv ausprobiert werden. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Landingpage ansprechend gestaltet ist, klare CTA aufweist und den Kunden dann auf Amazon leitet.

Der Vorteil ist, dass der Traffic so vorqualifiziert wird, da die Qualität wie eingangs erwähnt entscheidend ist. Auf der Webseite kann sich der Kunde informieren und wenn er nicht kaufen möchte, springt er ab, bevor er zu Amazon gelangt.

Zudem kann auf der Landingpage der Facebook Pixel integriert werden und somit Daten für Retargeting-Kampagnen gesammelt werden.

Der Nachteil ist der Landingpage ist, dass der Weg zum Produkt länger ist und Personen vielleicht eher gekauft hätten, wenn sie direkt auf Amazon gelangt wären.

Landingpage von Auf Wolke Sieben

Conversions auf Amazon richtig tracken

Ein großes Problem bei der Werbung über Amazon ist es, die Verkäufe richtig zuzuordnen. Dies sollte immer der Fal sein, damit man sieht, welche Zielgruppen gut funktionieren und welche nicht. Es gibt einige Workarounds, um zumindest einen Teil der Conversions zu erfassen:

Offline Conversions

Man kann regelmäßig die Käuferdaten aus Amazon herunterladen und bei Facebook als Offline Conversions hochladen. Facebook sucht dann anhand von Adresse und Name ein Facebook Profil und ordnet die Käufe den entsprechenden Werbekampagnen zu. Das ist leider nicht sehr genau, da Facebook Angaben alt oder falsch sein können.

Drittanbieter

Es gibt einige Drittanbieter, die sich darauf spezialisiert haben, diese Tracking Lücke zu schließen. Zontracker ist einer davon, den wir selbst getestet haben und der soweit wir es beurteilen können ein gutes Ergebnis liefert. Auch hier ist das Tracking nicht perfekt, was aber einfach in der Natur der Sache liegt. Dennoch ist es aber eine bessere Annäherung als Offline Conversions zu nutzen.

Facebook Offline Events hochladen

Werben als Affiliate auf Amazon

Eine gute Möglichkeit, um zumindest einen Teil der eigenen Werbeausgaben wieder reinzuholen, ist die Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm. Dadurch kann man einen Affiliate Link für das eigene Produkt erzeugen. Je nachdem welcher Kategorie dieses angehört kann der Affiliate Link bis zu 12% des Verkaufspreises als Rückerstattung erbringen.

Affiliate Programm Amazon

Fazit zur Kombinierung von Facebook Ads mit Amazon 

Werbung auf Facebook mit dem Linkziel Amazon kann in vielen Fällen eine sinnvolle Alternative zum eigenen Shop darstellen. Das organische Ranking bei Amazon ist eine gute Möglichkeit, um langfristig Verkäufe zu erzielen, ohne Ausgaben für Werbung zu haben. 

Beachtet man die oben genannten Punkte, kann man dafür sorgen, dass die eigene Platzierung steigt und rechtfertigt somit auch die Mehrkosten durch Amazon-Gebühren. Trotzdem sollten man gut überlegen, ob nicht die Werbung direkt auf Amazon auch zum selben Ziel führen kann.

Über den Autor

Philipp Reittinger

Philipp ist Geschäftsführer von ZweiDigital und absoluter Social Media Profi. Mit seinem Live-Stream Konzept Places - A Musical Journey ist er auch in eigener Sache immer auf Facebook und Instagram präsent.

ZweiDigital auf LinkedIn:

Aktuelle Beiträge

Google Tag Manager Grundlagen

Google Tag Manager Grundlagen Der Google Tag Manager ist ein Service von Google und ermöglicht es, verschiedene Tracking Codes (z.B den Facebook Pixel) und Skripte auf die eigene Website zu integrieren.  Ohne den Tag Manager müssen diverse Code-Schnipsel zum Tracking...

Facebook Ads Tools

Die besten Facebook Ads Tools für maximale Performance In diesem Beitrag sprechen wir über verschiedene Tools, die Sie für erfolgreiche Facebook Kampagnen nutzen können. Facebook Pixel Helper Der Facebook Pixelhelper ist ein Tool, mit dem Sie überprüfen können, ob Ihr...

Werbung für lokale Unternehmen

Anleitung: Facebook Werbung für lokale Unternehmen Nicht nur zu Zeiten der Corona Krise können lokale Unternehmen von regionaler Werbung profitieren.  Was längst für Google Ads zum Normalfall geworden ist, geht auch für den Social Media Riesen. Schalten Sie lokale...

Werbebudget-Kalkulator

Die Kosten von Facebook Werbung: Einfach berechnen mit dem Budget-Kalkulator In diesem Beitrag sprechen wir darüber, wie Sie Ihr Facebook-Werbebudget festlegen, warum Sie Testkampagnen durchführen sollten und wie Sie die Kosten Ihrer nächsten Facebook-Werbekampagne...

Business Manager Assets teilen

Facebook Business Manager: Partner hinzufügen, Assets zuweisen und Produktkataloge erstellen. Inhaltsverzeichnis:  1. Partner hinzufügen und Assets zuweisen 2. Facebook Pixel erstellen  3. Facebook Katalog erstellen    Partner hinzufügen und Assets zuweisen Sie...

Subscribe

* indicates required
Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:
Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.
We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.