Hervorgehobene Snippets auf Google

Erfahre in diesem Artikel fast alles was es zu hervorgehobenen Snippets zu wissen gibt

Ilker Celik | 15. November 2021 | Lesezeit: 5 Minuten

Was sind hervorgehobene Snippets?

Bei manchen Suchanfragen auf Google erscheinen an der Spitze der Suchergebnisse direkte, kurze Antworten, die sich in ihrer Form vom Rest der Ergebnisse abheben. Diese werden “Hervorgehobene Snippets” bzw. “Featured Snippets” (veraltet auch “Ranking #0” oder “Nullposition”) genannt. Hervorgehobene Snippets erscheinen häufig, wenn auf Google ganze Fragen eingegeben werden. Hier ein Beispiel zur Suchanfrage “wie nehme ich schnell ab?”:

Google Snippets

Das hervorgehobene Snippet beantwortet die Anfrage präzise und erscheint in den Suchergebnissen unter den Anzeigen, aber über dem Feld mit ähnlichen Fragen sowie den organischen Ergebnissen. Interessant ist also, dass das hervorgehobene Snippet einen besseren Rang hat als das beste organische Ergebnis. Dabei kann der Inhalt der Webseite, auf die im Snippet verwiesen wird, nicht noch einmal in den organischen Ergebnissen auftauchen.

Welche Formen der hervorgehobenen Snippets gibt es?

Neben der Listen-Snippets, die beispielhaft weiter oben schon gezeigt wurden, gibt es weitere Formen der hervorgehobenen Snippets: Texte, Videos und Tabellen. Am häufigsten treten Text-Snippets auf, die neben einem reinen Text auch ein Bild bzw. mehrere Bilder beinhalten können.

Besonders häufig verweist Google dabei auf Snippets, die auf Texten der Web-Enzyklopädie Wikipedia basieren (Ahref 2020). Hier ein Beispiel für ein Text-Snippet zur Suchanfrage “wer ist frank thelen”:

Text Snippet Beispiel Frank Thelen

Auch Video-Snippets gibt es als Antwort auf manche Suchanfragen. Falls dies bei einer Anfrage der Fall sein sollte, wird zudem ein Ausschnitt des Videos empfohlen, um selbst entscheiden zu können, ob das Video wirklich zur eigenen Anfrage passt. Hier ein Beispiel für ein Video-Snippet mit empfohlenem Clip zur Suchanfrage “google sheets beginner tutorial”:

Video Snippet Beispiel Google Sheets Tutorial

Auch in Tabellenform gibt es hervorgehobene Snippets. Hier ist beispielsweise ein Snippet zur Suchanfrage “frankfurt stadtteile”:

Tabellen Snippet Beispiel Frankfurt Stadtteile

Wie können hervorgehobene Snippets erstellt werden?

Leider kann nicht selbst entschieden werden, ob man ein Snippet aktiv einstellen möchte. Dies legt Google selbst fest. Zur Suchanfrage geeignete Seiten mit passenden Texten können von den Google-Systemen als hervorgehobenes Snippet ausgewählt werden. Die eigene Webseite kann deshalb so optimiert werden, dass sie sich besonders gut für ein hervorgehobenes Snippet eignet.

Generell gelten dieselben Regeln, die eine Webseite auch in der organischen Ergebnissuche hoch positionieren. Dazu gehört primär ein relevanter und vertrauenswürdiger Inhalt, der die Suchanfrage der Nutzer/innen bestmöglich beantwortet. Ebenfalls wird man bei einem responsiven Design höher positioniert. 

Weiterhin spielt die Struktur des Inhalts eine wichtige Rolle. Simple, klare und möglichst kurze, nicht verschachtelte Sätze sind hilfreich. Die Nutzung von Zwischenüberschriften und Absätzen können zusätzlich helfen. Der Google Algorithmus zieht sich lediglich den Text, der die Frage bzw. das Anliegen der Nutzer/innen kurz und bestmöglich beantwortet, heraus. Also sollten inhaltlich Texte so angegangen werden, dass sie potenzielle Fragen der Nutzer/innen beantworten können. In Blogartikeln ist es beispielsweise hilfreich, den Titel des Artikels als Frage zu formulieren und im ersten Absatz diese Frage möglichst knapp zu beantworten. Der restliche Teil des Artikels liefert im Anschluss eine detaillierte Beantwortung der Fragestellung.

Einen Blick in die Keywords der aktuellen SEO-Kampagne zu werfen, lohnt sich ebenfalls, wenn die Sichtbarkeit in den hervorgehobenen Snippets erhöht werden soll. Fragenbasierte Keywords eignen sich hierfür am besten. Auf Grundlage dessen können die Struktur und eventuell der Inhalt optimiert werden. Interessant ist außerdem, dass die meisten hervorgehobenen Snippets bei Long-Tail-Keywords erscheinen.

Wenn die eigene Webseite als hervorgehobenes Snippet verwendet wird, lohnt es sich zudem, qualitativ hochwertige Bilder zu verwenden, die möglicherweise als Thumbnail im Snippet zu sehen sein könnten. Dies steigert die Aufmerksamkeit auf der Suchergebnisseite umso mehr.

Die unterschiedlichen Formen von hervorgehobenen Snippets sollten bei der Webseitenerstellung auch bedacht werden. Kann der Content vielleicht als Liste oder Tabelle aufgeführt werden? Dies erhöht ebenfalls die Chance, als hervorgehobenes Snippet ausgewählt zu werden.

Was sind Chancen und Risiken von hervorgehobenen Snippets?

Hervorgehobene Snippets erhöhen in erster Linie die Sichtbarkeit eines Unternehmens und seiner Inhalte. Snippets erscheinen vor den Ergebnissen der organischen Suche und werden von Nutzern und Nutzerinnen grundsätzlich zuerst wahrgenommen. Dies wird dadurch verstärkt, dass ein Snippet im Gegensatz zu organischen Ergebnissen eingerahmt ist. Vor allem, wenn die eigene Webseite eigentlich im Mittelfeld der organischen Ergebnisse zu sehen wäre, ermöglichen Snippets einen großen Boost an die Spitze. Dies liegt daran, dass nicht automatisch die Nummer 1 des organischen Rankings als hervorgehobenes Snippet infrage kommt. Gemäß einer Studie von Ahref gehören 99,58 % der Seiten, die in einem hervorgehobenen Snippet verlinkt werden, der Top 10 der Google Ergebnisse an.

Die prominente Platzierung des Snippets und die gestalterische Besonderheit der Einrahmung, die die Wahrnehmung des hervorgehobenen Snippets erhöhen, führen oft zu einer Steigerung der Click-Through-Rate. Eine bessere CTR führt zu mehr organischen Besuchern auf der Website. Studien zeigen, dass insbesondere Ergebnisse, die eigentlich im Mittelfeld der Top 10 wären, durch eine Position als hervorgehobenes Snippet mehr Klicks generieren und dadurch alle anderen Ergebnisse, vor allem die oberen Positionen, an Klicks verlieren (Ahref 2020). 

Bei einer sehr hohen organischen Positionierung sollte geklärt werden, ob sich eine Platzierung als hervorgehobenes Snippet wirklich lohnt. In der Regel erhält das Ergebnis auf Platz 1 der organischen Ergebnisse trotz Konkurrenz durch ein Snippet immer noch mehr Klicks (jedoch weniger als ganz ohne Snippet). Dies ist aber nur der Fall, wenn zwischen Snippet und dem ersten organischen Ergebnis nicht zu viel Abstand durch eventuell andere Felder wie “Ähnliche Fragen” liegt. Da durch die Positionierung als hervorgehobenes Snippet auch die Klickrate sinken kann, bietet Google die Möglichkeit, die Positionierung als Snippet zu deaktivieren (siehe hier).

Das hervorgehobene Snippet führt außerdem dazu, dass die Suchanfrage generell weniger Klicks generiert. Es dient zur präzisen Beantwortung der Suchanfrage, also ist es gut möglich, dass einige Nutzer/innen mit der gezeigten Antwort zufrieden sind und nicht auf das Snippet oder ein anderes Ergebnis klicken.

Fazit

Auch in Zukunft werden hervorgehobene Snippets eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. 46 % der Google Suchanfragen erfolgen mittlerweile über eine Spracheingabe (Trendmonitor Deutschland 2019). Antworten auf diese Suchanfragen können vom Sprachlautsprecher (z. b. Google Home oder Amazon Echo) in Form eines vorgelesenen Snippets erfolgen. Auf diese Weise wird jedoch kein Klick generiert. Es gibt zwar für die Nutzer/innen die Möglichkeit, mehr zum Inhalt erfahren, aber Nutzer/innen, die die Spracheingabe Funktion verwenden, klicken in der Regel nicht mehr. Da Google seine Funktionen aber ständig erweitert und verbessert, sollte dies beim Anstreben, hervorgehobene Snippets verwenden zu wollen, beachtet werden.

Über den Autor

Felix-Werbeagentur-ZweiDigital

Ilker ist unser Data Analyst und behält auch im größten Datenmeer einen ruhigen Kopf. Als Organisationstalent überblickt er nicht nur das Reporting und das Controlling, sondern arbeitet aktiv an der Optimierung unserer Prozesse.

LinkedIn   Mail