TikTok Pixel mit dem Google Tag Manager integrieren

Mit dem Developer Mode des TikTok Pixel ist es möglich, alle Events – sogar mit dynamischen Parametern – im Google Tag Manager zu hinterlegen und mit eigenen Triggern auszulösen. In dieser Anleitung erfährst du, wie du dafür vorgehen musst und welche Events es gibt. Für alle die es gerne einfacher wollen: Die korrekte Integration gehört zu unseren Standardleistungen als TikTok Agentur.

Andreas Arndt | 10. Februar 2021 | Lesezeit: 3 Minuten

TikTok Pixel im Developer Mode erstellen

Im ersten Schritt muss der Pixel erstellt über den TikTok Ads Manager erstellt werden. Danach wird der Developer Mode ausgewählt. Eine nachträgliche Änderungen ist nicht möglich. Als nächstes erhält man den Basis-Code und kann den Code für diverse Standard Events und Parameter abrufen, die weiter unten zusammengefasst sind.

TikTok Pixel Event Code Übersicht

Jedes Event des TikTok Pixels ist ein Tag vom Typ „Benutzerdefiniertes HTML-Tag“. Die Trigger sind individuell und wenn man bereits andere Tracking Pixel wie zum Beispiel den von Facebook nutzt, kann man die Trigger einfach auch den TikTok Events zuordnen. Genauso geht es mit den Variablen für Artikelnummern, Kaufpreis, etc. Weil der Basis-Code immer zuerst ausgelöst werden muss, empfiehlt es sich über erweiterte Einstellungen die Tag-Reihenfolge so einzustellen, dass das Event erst nach dem Basis-Code ausgelöst wird.

E-Commerce

Event

Browse
ViewContent
AddToCart
Checkout
Purchase
Registration
StartCheckout
AddBilling
ViewForm

 

FORM SUBMISSION

 

Event

ClickForm
SubmitForm

CONSULTATION

Event

ViewConsultationPage
ClickInConsultationPage
ConsultByPhone
Consult

APP DOWNLOAD

 

Event

ViewDownloadPage
ClickInDownloadPage
ClickToDownload

WEITEREs

Event

Browse
ClickButton

 

Event Parameter

 

Parameter

Beschreibung
content_category Kategorie der Seite/des Produkts.
content_id Produkt-ID, die mit dem Event verknüpft ist, wie zum Beispiel eine SKU
content_name Name der Seite/des Produkts.
content_type Entweder product oder product_group
contents Ein Array mit Objekten, das mehrere Produkte enthält. Ein einzelner Eintrag muss mindestens die Parameter content_id, quantity und price enthalten.
currency Die Währung für den angegebenen value-Parameter.
quantity Die Anzahl der Produkte eines Produkte-Eintrags innerhalb des contents-Parameter.
price Der Preis eines Produkte-Eintrags innerhalb des contents-Parameter.
value Der Wert, den das Auslösen dieses Events durch einen Benutzer für das Geschäft hat.
query Wird mit dem Such-Event verwendet. Die Zeichenfolge, die der Benutzer zum Suchen eingegeben hat.

TikTok Pixel Basis Code integrieren

Der Basis Code wird zunächst genau wie der Facebook Pixel als Tag vom Typ „Benutzerdefiniertes HTML-Tag“ angelegt. Den Basis Code erhält man im Laufe der Einrichtung im TikTok Ads Manager. Als Trigger wird „All Pages“ festgelegt.

tiktok pixel code tag manager

TikTok Event Code integrieren

Jedes Event des TikTok Pixels ist erneut ein Tag vom Typ „Benutzerdefiniertes HTMl-Tag“. Die Trigger sind individuell und wenn man bereits andere Tracking Pixel, wie zum Beispiel den von Facebook nutzt, kann man die Trigger einfach auch den TikTok Events zuordnen. Genauso geht es mit den Variablen für Artikelnummern, Kaufpreis, etc. Weil der Basis-Code immer zuerst ausgelöst werden muss, empfiehlt es sich über erweiterte Einstellungen die Tag-Reihenfolge so einzustellen, dass das Event erst nach dem Basis-Code ausgelöst wird.

tiktok pixel event code

Fazit

Mit dem Developer Mode und der Möglichkeit Evetns direkt im Webseiten-Code oder über den Tag Manager mit den entsprechenden Variablen zu definieren, steht der TikTok Pixel dem Facebook Pixel nun in nichts mehr nach, sondern bietet genauso umfassende Tracking Möglichkeiten. So ist auch eine Optimierung auf ROAS möglich oder dynamisches Remarketing mittels eines Produktkatalogs.

Über den Autor

Andreas-Werbeagentur-ZweiDigital

Andreas ist Geschäftsführer bei ZweiDigital und unterstützt auch operativ im Bereich Kampagnenmanagement. Seine Insights aus über 10 Jahren E-Commerce teilt er gerne in Workshops und über den ZweiDigital Blog.

LinkedIn   Mail