Google Mobile Ads: Performance optimieren

Dass User inzwischend überwiegend mobil im Internet unterwegs sind, ist den meisten geläufig. Seit 2019 sogar über 70%. Der Großteil der Impressionen und vor allem des Budgets wird also für MobDennoch werden gerade im Online Marketing den mobilen Platzierungen und Anzeigenformaten noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.


In diesem Beitrag zeigen wir, welche effektiven Schritte in Google Ads umgesetzt werden können, um die Performance der Anzeigen auf mobilen Geräten und somit deiner gesamten Kampagne zu optimieren.

Mobile Ads optimieren

Google Search Ads mobil anpassen

Satt nur darauf zu achten, dass die Anzeige in der mobilen Vorschau “ganz nett” aussieht, können auch ganz andere Sitelinks und Zusatzinformationen sinnvoll sein. Falls wir noch unter einer eher mäßig tauglichen mobilen Landingpage leiden, ist vielleicht dann sogar eine einfache “Anruf-Anzeige” (über neues Kampagnenziel ‘Anrufe’) effektiver. Selbsterklärend nur dann, wenn Anrufe auch zu zuverlässig entgegen genommen werden könnten.

Ist der Besuch des Users im Unternehmen vor Ort wichtig? Denn wenn nicht, sollte man auch niemals die Location-Erweiterung nutzen und für nutzlose Klicks zahlen.

 

Google Search Ads ausschließlich mobil platzieren

In Google Search Ads haben wir zwar die Möglichkeit, sowohl für Desktop als auch Mobil die Anzeigenvorschau zu sehen und dementsprechend anzupassen, können aber letzten Endes nur eine Version an beide Geräte ausspielen.

Es gibt jedoch einen kleinen Trick oder Umweg, um die Ausspielung einer Kampagne nur auf mobilen Geräten oder Computern zu ermöglichen.

Dazu rufen wir im linken Navigationsmenu einfach “Geräte” auf, markieren zB. alle Computer und machen eine Gebotsanpassung von -100%. Folglich wird dann nur noch für Platzierungen auf mobilen Geräten geboten. 

Mobile Ads

Landingpage Mobile-Friendly?

Ist die Landingpage wirklich mobil-tauglich? Klar, durch das responsive Design wird sie optisch an die Bildschirmgröße angepasst und skaliert. Aber überzeugt die ganze Nutzererfahrung auf Mobil wirklich genauso gut wie für Desktop?

Je einfacher die Clickjourny bei Mobil gehalten wird, umso besser wird sie konvertieren. Manchmal ist hier definitiv Umdenken und Kreativsein angesagt: Statt dem typischerweise “nur angepassten Desktop-Ableger” eignet sich viel besser eine separate und besonders vereinfachte Mobilversion der Landingpage.

Ein ganz andere CTA, wie ein Anruf, könnte mehr Leads erzeugen als eine Mail-CTA, die mobile User häufig überfordert und vergrault.

Außerdem deckt eine abgespeckte aber effektivere Landingpage sogar gleich die nächste wichtige Maßnahme mit ab:

Ladezeit der Landingpange

Der Großteil unserer erreichten Personen muss meistens viel zu lange warten. Mit zB. https://testmysite.thinkwithgoogle.com/ können wir sehen, wie wir in Punkto Ladezeit mit der mobilen Version unserer Landingpage abschneiden. Es stellt zwar oft eine kleine Herausforderung da, aber hier bedeutet jede gesparte Sekunde mehr Conversions!

Unter 3 Sekunden Ladezeit lohnen sich: 

Bing Ads CPC

Zu wenig Traffic/Zielgruppengröße?

Ja, das ist hier wohl der Knackpunkt. Wenn wir nur 150 Klicks im Monat erzielen, wird verhältnismäßig sehr wenig passieren in unseren Remarketing Kampagnen. Also müssen wir wieder etwas “outside the box” denken und Multichannel Marketing betreiben: Wir erzeugen mit Facebook Ads zu günstigen Preisen sehr viel Traffic/Seitenbesucher, und schalten RLSA in Google Ads! 💡

Über den Autor

Felix ist unser Paid Ads Spezialist für Google und Facebook. Durch das Online Marketing für seine Fotografie hat er die Faszination für das Zusammenspiel von Werbeanzeigen, Zielgruppen und Kampagnenstruktur entdeckt und sorgt seitdem für die maximale Performance unserer Ads.

ZweiDigital auf LinkedIn:

Aktuelle Beiträge

Google Tag Manager Grundlagen

Google Tag Manager Grundlagen Der Google Tag Manager ist ein Service von Google und ermöglicht es, verschiedene Tracking Codes (z.B den Facebook Pixel) und Skripte auf die eigene Website zu integrieren.  Ohne den Tag Manager müssen diverse Code-Schnipsel zum Tracking...

Facebook Ads Tools

Die besten Facebook Ads Tools für maximale Performance In diesem Beitrag sprechen wir über verschiedene Tools, die Sie für erfolgreiche Facebook Kampagnen nutzen können. Facebook Pixel Helper Der Facebook Pixelhelper ist ein Tool, mit dem Sie überprüfen können, ob Ihr...

Werbung für lokale Unternehmen

Anleitung: Facebook Werbung für lokale Unternehmen Nicht nur zu Zeiten der Corona Krise können lokale Unternehmen von regionaler Werbung profitieren.  Was längst für Google Ads zum Normalfall geworden ist, geht auch für den Social Media Riesen. Schalten Sie lokale...

Werbebudget-Kalkulator

Die Kosten von Facebook Werbung: Einfach berechnen mit dem Budget-Kalkulator In diesem Beitrag sprechen wir darüber, wie Sie Ihr Facebook-Werbebudget festlegen, warum Sie Testkampagnen durchführen sollten und wie Sie die Kosten Ihrer nächsten Facebook-Werbekampagne...

Business Manager Assets teilen

Facebook Business Manager: Partner hinzufügen, Assets zuweisen und Produktkataloge erstellen. Inhaltsverzeichnis:  1. Partner hinzufügen und Assets zuweisen 2. Facebook Pixel erstellen  3. Facebook Katalog erstellen    Partner hinzufügen und Assets zuweisen Sie...

Subscribe

* indicates required
Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:
Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.
We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.