Das richtige UGC Videoformat fĂŒr deine UGC Kampagne

Wie man das Maximum aus einer UGC Kampagne herausholt? Es fÀngt ganz klar mit der Wahl des richtigen Formats an! Denn zwischen den vielseitigen Arten, aus denen UGC bestehen kann, gilt es genau das passende UGC Videoformat zu finden, welches perfekt zur eigenen Marke und besonders zur entsprechenden Zielgruppe passt!

Im Bereich des UGC Marketings besteht die Bandbreite der Contentformen aus Videos, TextbeitrĂ€gen, Produktbewertungen, Bildern sowie anderen Creatives. Dieser User Generated Content kann in Form von organischen BeitrĂ€gen existieren oder auch fĂŒr Marketingzwecke genutzt werden, bspw. als Inhalt auf der Unternehmenswebseite oder in Form von Video-Ads in den sozialen Medien.

In diesem Beitrag soll der Fokus ausschließlich auf Videos liegen, da diese die Vorreiter im Bereich der Social Media Ads sind. Je nach Plattform performt ein bestimmtes UGC Videoformat besser als andere. So authentisch und spontan viele Videos auch wirken mögen, so bedacht könnten sie in Bezug auf ihre LĂ€nge, Perspektive und den inhaltlichen Aufbau konstruiert worden sein. In diesem Beitrag soll es deshalb einen Überblick zu einigen gĂ€ngigen Videoformaten geben, die in Form von UGC Ads die Aufmerksamkeit und das Interesse der Zuschauenden besonders gut wecken und aufrechterhalten können.

Das richtige UGC Videoformat

Plattformspezifische UGC Videoformate

Verschiedene Formate bringen unterschiedliche Chancen und Herausforderungen mit sich. Deshalb sollte man sich darĂŒber bewusst sein, wie der Inhalt des UGC Contents gestaltet und auf welchen Plattformen dieser beworben werden soll. Die Wahl des optimalen plattformspezifischen Formats fĂŒr eine Kampagne ist von individuellen Faktoren abhĂ€ngig. Zu diesen Faktoren zĂ€hlen besonders die Eigenschaften der Zielgruppe (Alter, Geschlecht, Nutzungsverhalten, etc.), das zu bewerbende Produkt bzw. die zu bewerbende Dienstleistung, sowie die bereits vorhandenen Werbeanzeigen durch Mitbewerbende und auch aktuelle Social Media Trends. Einige gĂ€ngige plattformspezifische Videoformate, die im Bereich UGC oft angewendet werden, zeigen wir dir im Folgenden auf.

UGC Ads fĂŒr TikTok

Auf TikTok werden kurze, unterhaltsame (Handy)Videos zum Bewerben bestimmter Produkte oder Dienstleistungen genutzt. Die Werbeanzeigen fĂŒgen sich unauffĂ€llig zwischen den organischen und plattformspezifischen Formaten auf TikTok ein und ĂŒberzeugen mit ihrer AuthentizitĂ€t, da hĂ€ufig echte Nutzer:innen, auch fĂŒr Marketingzwecke, vor der Kamera stehen. Es wird gerne das alltĂ€gliche Leben mit einem Mehrwert bringenden Produkt oder einer Dienstleistung zusammen mit der Anwendung oder auch direkt mit dem Ergebnis gezeigt. Hier rechts siehst du ein Beispielvideo, wie ein alltagsnahes UGC Video aussehen könnte, welches nicht zu lange dauert, da auf TikTok die Videos zumeist kĂŒrzer gehalten werden.

UGC Ads fĂŒr Instagram Reels

Instagram Reels sind, angelehnt an den typischen Stil der Plattform TikTok, ebenso kurze und unterhaltsame Handyvideos. Die Vorteile und AusfĂŒhrungen sind nahezu identisch, jedoch unterscheiden sich die plattformspezifischen Inhalte teilweise, da es auf Instagram u.a. andere Trends als auf TikTok gibt.

UGC Ads fĂŒr Instagram Storys

Instagram Storys sind lediglich 24 Stunden lang aktiv. Sie eignen sich gut fĂŒr schnelle, spontane und besonders authentische Inhalte, die einen Einblick in den Alltag einer Person oder eines Unternehmens vermitteln sollen. Der Bezug zur Alltagssituation birgt viele Möglichkeiten fĂŒr das Storytelling, dadurch dass die Zuschauenden das GefĂŒhl haben “fast live” dabei zu sein. Sie eignen sich gut fĂŒr authentische alltagsnahe Videos, in denen bspw. die Anwendung eines Produkts gezeigt wird. Aber auch um in einen Dialog mit den Follower:innen zu treten, ist das “fast live” Format gut geeignet.

UGC Videos fĂŒr den Feed

Der Feed einer Plattform wie Instagram oder Facebook ist der Hauptbereich, in dem die Profil-Inhalte angezeigt werden. Diese Inhalte bleiben in der Regel dauerhaft bestehen und eignen sich gut fĂŒr Formate, die eine lĂ€ngere Verweildauer und AktualitĂ€t haben sollen. Solche organisch veröffentlichten Inhalte erhalten in der Regel jedoch weniger Reichweite und Interaktion als Reels oder Storys. Sie bilden dennoch einen großen Teil zur Außendarstellung sowie Außenwahrnehmung des jeweiligen Unternehmens und könnten fĂŒr eine langfristige Identifikation, bspw. zwischen Creator:innen und Unternehmen, interessant sein.

LĂ€nge der Videos

Die LĂ€nge der Videos ist abhĂ€ngig von der Plattform, auf der die Videos geteilt werden sollen. WĂ€hrend auf TikTok oder fĂŒr Instagram Reels eher kurze Formate, etwa zwischen 15 und 30 Sekunden am besten funktionieren, kann es auf Facebook oder fĂŒr den Instagram Feed auch mal ein etwas lĂ€ngeres Video sein. Entscheidend ist hierbei, sich an das Nutzungsverhalten der User:innen anzupassen, denn sie gilt es zu erreichen und mit der Werbung zu begeistern. Der Inhalt sollte also möglichst kurz und prĂ€gnant sein, wĂ€hrend ein klares Ziel verfolgt wird.

So könnte sich beispielsweise die ErklĂ€rung der Alleinstellungsmerkmale eines Produkts langwierig gestalten, wenn jede einzelne Eigenschaft aufgezĂ€hlt wird – viel interessanter wĂ€re hierbei, einen einzelnen Vorteil oder ein bekanntes Problem der Zielgruppe durch ein konkretes Beispiel darzustellen, damit möglichst schnell deutlich wird, welchen Nutzen das Produkt fĂŒr den Alltag der Zuschauenden haben könnte. Hier siehst du ein Beispiel fĂŒr ein kurzes und prĂ€gnantes UGC Videoformat.

Die Perspektive

Die Perspektive spielt ebenfalls eine Rolle bei der Wahl vom richtigen UGC Videoformat und ist abhĂ€ngig vom inhaltlichen Video-Konzept. Es lĂ€sst sich zwischen POV (Point-Of-View) und Face-to-Camera (“Selfie” Perspektive) unterscheiden. So bietet sich die POV Perspektive besonders gut zum Zeigen oder VorfĂŒhren von einem Produkt bzw. einer Dienstleistung an. Hier siehst du ein Beispielvideo dafĂŒr.

Die Face-to-Camera Perspektive ist die richtige Wahl, wenn Creator:innen etwas erklĂ€ren, die Zuschauenden sozusagen persönlich ansprechen möchten. Besonders fĂŒr den Anfang des Videos ist es von Vorteil, ein freundliches Gesicht zu sehen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Verwendung beider Perspektiven innerhalb eines Videos die beste Wahl ist.

Inhaltliche UGC Videoformate

Neben den plattformspezifischen Möglichkeiten ist es zudem von Vorteil, sich ĂŒber die unterschiedlichen, gĂ€ngigen Videoformate und Trends zu informieren. Es gibt viele inhaltliche AnsĂ€tze, welche fĂŒr die Zuschauenden ein bekanntes Format darstellen. Der Vorteil der Adaption eines gĂ€ngigen Formats ist, dass das Interesse der Zuschauenden geweckt wird, indem sie wissen wollen, was Creator:in XY in der Adaption anders macht und um es ggf. mit der eigenen LebensrealitĂ€t abzugleichen. Da sich die Trends – und das jeweilige UGC Videoformat – in den unterschiedlichen sozialen Medien voneinander unterscheiden, ist es hierbei also besonders interessant, ĂŒber Aktuelles informiert zu sein.

Einige gÀngige inhaltliche und teils plattformspezifische Formate sind:

  • Produkttest
  • “Morning-Routine”
  • PrĂ€sentation eines erklĂ€rungsbedĂŒrftigen Produkts oder Themas
  • Reaktion auf ein anderes Video
  • “Get ready with me”
  • “Haul”
  • “What I eat in a day”

Auf kreative Weise kann innerhalb dieser gewohnten Formate das zu bewerbende Produkt authentisch und alltagsnah eingebracht werden. GrundsĂ€tzlich bietet die Adaption solcher inhaltlichen Formate also eine gute Chance, dass die Zuschauenden das inhaltliche Konzept des Videos wiedererkennen und sich deshalb besonders fĂŒr die individuelle Handlung interessieren.

Fazit: Das UGC Videoformat

Zusammenfassend lĂ€sst sich festhalten, dass es von Vorteil sein kann, den typischen Look der Videoinhalte in Form von UGC Ads zielorientiert umzusetzen. Es gibt also unterschiedliche Formate, auf die es zu achten gilt. Seien es inhaltliche Formate, plattformspezifische oder abhĂ€ngig von der LĂ€nge oder Perspektive – du hast die Wahl, wie das UGC Videoformat ausgestaltet wird. Je nach Zielgruppe kann es dabei stark unterschiedlich sein. Auf Social Media beispielsweise performen authentische Formate und Geschichten von echten User:innen besser als aufwendig produzierte Werbevideos.

So können Humor und gute Laune, etwas Lehrreiches oder auch eine Challenge ein authentischer Ansatz sein, ein Produkt oder eine Dienstleistung in den sozialen Medien zu bewerben. AlltĂ€gliche und nachvollziehbare Situation mit authentischen Creator:innen bringt den Zuschauenden am besten nahe, welchen besonderen Nutzen das Produkt oder die Dienstleistung fĂŒr ihr eigenes Leben haben wĂŒrde. Das UGC Video fĂŒr die Werbeanzeige sollte also eher wie klassischer Content von echten Nutzer:innen, statt wie ein gescriptetes Hochglanz-Werbevideo aussehen, um sich glaubhaft in das organische Videomaterial auf der jeweiligen Plattform einzufĂŒgen. Wenn du mehr ĂŒber uns als UGC Agentur erfahren möchtest oder selbst auf der Suche nach passenden UGC Inhalten bist, kontaktiere uns gerne! 

UGC Videoformat

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Meet
the author

Tobias Lack

Tobias unterstĂŒtzt das UGC-Team und bringt durch seine praktische und universitĂ€re Ausbildung ein gutes GespĂŒr sowie viel KreativitĂ€t fĂŒr interessanten und besonderen Content mit.

UGC

Du schaltest bereits UGC, aber die Performance könnte besser sein? Gerne schauen wir uns zunĂ€chst dein bestehendes Konto an und erstellen fĂŒr dich eine individuelle Analyse.

Mehr dazu
Ei Gude
Kontakt
Lasst uns darĂŒber sprechen, welche Marketingmaßnahmen fĂŒr euer Unternehmen sinnvoll sind.
Teamfoto Performance Marketing Agentur ZweiDigital