Die aktuellen Social Media Verifizierungen

Du hast bestimmt schon von den möglichen Verifizierungen der unterschiedlichen Social Media Plattformen gehört. Doch wie kommt man zu einem blauen Haken und was hat die Verifizierung eines Profils für jeweilige Vorteile? In diesem Blogbeitrag erfährst du, warum eine Verifizierung mehr als nur ein Symbol ist und du bekommst außerdem einen detaillierten Überblick über die Möglichkeiten der Social Media Verifizierungen (Stand: Juli 2023).

Inhaltsverzeichnis

Vorteile eines verifizierten Profils

Ursprünglich stand ein blauer Haken für die Bestätigung der Echtheit eines Accounts. Denn je bekannter die Person, desto größer auch die Gefahr der Nachahmung des Profils. Doch wie schaut es nun aus, wenn man Social Media Verifizierungen einfach gegen Bezahlung erwerben kann?

Noch immer sagt ein blauer Haken aus, dass du keine Fake Person bist, wenn du eine Verifizierung in deinem Profil hast. Denn du musst deine Identität bei dem Prozess der Verifizierung bestätigen. Ein Vorteil, der sich daraus ergibt: Personen, die anschließend deinen Social Media Account sehen, halten dich für seriös. Du bekommst einen Vertrauensvorschuss und die Menschen haben weniger Angst, Opfer von Betrug zu werden, wenn sie ein verifiziertes Profil entdecken. 

Des Weiteren bekommt man eine höhere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen der Social Media Plattformen, wenn man einen verifizierten Account besitzt. Damit einhergehend steigt deine Reichweite. Zwei Vorteile in einem also!Nicht zu vergessen sind einzelne plattformspezifische Vorteile, die sich aus einem verifiziertem Account ergeben.

Besitzt du eine Verifizierung, so stehen dir zumeist mehr Funktionen zur Verfügung, die du ohne einen blauen Haken nicht nutzen könntest. Zu guter Letzt muss noch erwähnt werden, dass eine Social Media Verifizierung anderen Personen das Gefühl von Vertrauen und Sicherheit über das verifizierte Profil gibt und den dargestellten Inhalten mehr Glaubwürdigkeit und Authentizität zugesprochen wird. 

Verifizierung auf Meta

In diesem Abschnitt befassen wir uns beginnend mit der ersten Plattform, auf der Social Media Verifizierungen möglich sind: Meta. Seit Anfang des Jahres gibt es hierfür “Meta Verified”, ein Abo-Dienst, der neben der Verifizierung auf den Meta Plattformen Instagram und Facebook (sowie Threads) auch noch weitere Funktionen anbietet. Beginnend war Meta Verified nur für vereinzelte Regionen verfügbar, inzwischen auch im DACH-Raum. Der blaue Haken kostet ca. 17 € pro Monat in Deutschland. 

Wer kann ein Meta Verified-Abo wie abschließen?

Nicht jede Person kann das Abo-Modell nutzen, denn es müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu zählt beispielsweise eine gewisse Aktivität im Netzwerk wie beispielsweise gepostete Beiträge sowie die Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Des Weiteren muss man über 18 Jahre alt sein.

Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt? Dann kannst du dich per Video-Selfie und Ausweisdokument verifizieren und an ein Abo gelangen. Dabei müssen das Profilbild und der Name mit dem offiziellen Ausweisdokument abgleichbar sein.

Social Media Verifizierungen Meta Verified

Welche Vorteile ergeben sich aus dem Abo?

Hast du ein Meta Verified-Abo abgeschlossen, bekommst du ein paar Vorteile, welche Nicht-Abonnent:innen eben nicht zur Verfügung stehen. Zum einen verspricht Meta den Nutzer:innen einen “proaktiven Kontoschutz”, sodass das verifizierte Konto nicht kopiert werden soll. Außerdem wird ein schnellerer Support versprochen, sodass man bei Problemen schneller eine Antwort erhält.

Weitere exklusive Optionen, die primär dem Spaß dienen, sind “exklusive Sticker für Stories und Reels auf Facebook und Instagram und, sofern verfügbar, 100 Sterne pro Monat auf Facebook”, damit man so seine Unterstützung für andere Creator ausdrücken kann. Mit den Social Media Verifizierungen auf Meta hast du also einige Vorteile. 

Verifizierung auf TikTok

Bei TikTok kannst du kostenlos an einen blauen Haken kommen. Um jedoch eine der Social Media Verifizierungen zu erhalten, hat TikTok eine ganze Reihe an Punkten aufgelistet, die erfüllt sein sollen bzw. auf die geachtet werden muss:

TikTok als einer der Social Media Verifizierungen
  • Aktiv: Dein Konto muss sich innerhalb der letzten 6 Monate angemeldet haben.
  • Authentisch: Dein Konto repräsentiert eine echte Person, ein echtes Unternehmen oder eine echte Organisation. Pro Unternehmen oder Person gibt es nur eine Verifizierung, mit Ausnahme von sprachspezifischen Konten.

  ༚  Wenn du ein Unternehmen, eine Institution oder eine Organisation bist, muss deine E-Mail-Domain dein Unternehmen beim Prozess der Verifizierungsgenehmigung repräsentieren (z. B. @tiktok.com).

  • Vollständig: Dein Konto muss momentan öffentlich sein und ein vollständiges Profil mit einer Biografie, einem Namen, einem Profilfoto und mindestens einem Video haben.
  • Bedeutend: Wir überprüfen Konten, die in mehreren Nachrichtenquellen erwähnt werden, und wir berücksichtigen keine Pressemitteilungen und gesponserten oder bezahlten Medien.
  • Sicher: Dein Konto muss die Multi-Faktor-Authentifizierung mit einer verifizierten E-Mail-Adresse eingerichtet haben. So kann sichergestellt werden, dass der/die authentische Besitzer:in auch der/die authentische Besitzer:in bleibt und vor böswilligen Nachahmer:innen geschützt ist.

TikTok betont außerdem, dass man sich an die auf der Plattform vorgegebenen Nutzungsbedingungen und Richtlinien halten soll. Wenn sich der Anmeldename ändern sollte, kann es zum Beispiel sein, dass du den blauen Haken wieder verlierst. Auch wenn du deinen Kontotyp änderst, z.B. von Business zu persönlich, verschwindet der blaue Haken. 

Verifizierung auf Twitter

Auf Twitter gibt es ebenfalls den blauen Haken, welcher zwei verschiedene Dinge bedeuten kann: 

  1. Die Person hat ein Abonnement bei Twitter Blue, der neuen Verifizierungsmethode. 
  2. Die Person wurde bereits im Rahmen der vorherigen Verifizierungskriterien verifiziert, das heißt, aktiv, namhaft und authentisch. 

Twitter Blue

Jede Person, die über einen aktiven Account auf Twitter verfügt, kann sich per Twitter Blue eine der Social Media Verifizierungen kaufen, in Deutschland für umgerechnet ca. 10 € pro Monat. Auch hier gibt es ein paar Kriterien, die erfüllt werden müssen, ähnlich wie bei TikTok.

Zum einen muss der Account vollständig sein, wie bereits erwähnt aktiv genutzt werden und er benötigt eine Telefonnummer und muss schon mehr als 90 Tage alt sein. 

Des Weiteren wird auf Täuschungsversuche geachtet, das bedeutet, dass man in letzter Zeit keine Änderungen an Namen oder Profilfoto gemacht haben darf, der Account soll nicht an Spam beteiligt sein und es darf außerdem keinerlei Anzeichen dafür geben, dass der Twitter-Account betrügerisch oder irreführend ist.

Sind all diese Kriterien erfüllt, steht deiner kostenpflichtigen Erwerbung einer Verifizierung auf Twitter nichts mehr im Wege.

Vorteile von Twitter Blue

Hast du einen blauen Haken über Twitter Blue erworben, gibt es weitere Vorteile für dich, die ein Nutzer bzw. eine Nutzerin ohne das Twitter Blue Abonnement nicht hat. Um dir ein paar Beispiele zu geben: Du kannst längere Tweets von bis zu 4.000 Zeichen schreiben, siehst bis zu 50 % weniger Werbung und kannst Tweets bis zu 30 Minuten nach Posting noch bearbeiten. 

Auch stehen dir Lesezeichenordner, angepasste App-Symbole, bunte Designs,  eine angepasste Navigation und weitere Features spannende zur Verfügung. Die vollständige Auflistung aller Vorteile von Twitter Blue gibt es im Help Center von Twitter selbst. 

Unterschied zwischen blauen, grauen und goldenen Haken

Neben blauen Haken auf Twitter gibt es auch noch zwei weitere Farben, nämlich grau und gold.

Doch was bedeuten sie? Wir haben die Auflösung für dich: Graue Haken sind für Regierungen oder Regierungsorganisationen, goldene Haken für Unternehmen. Beide Farben sind auch verifizierte Accounts oder über Twitter Blue erworbene Haken. 

Social Media Verifizierung auf X

Verifizierung auf LinkedIn

Nun hast du bereits ein paar Social Media Verifizierungen kennengelernt. Weiter geht es in diesem Abschnitt mit dem sozialen Netzwerk LinkedIn. Hier muss erwähnt werden, dass es auf der Plattform nicht die klassischen blauen Haken gibt, die auf den zuvor erwähnten Plattformen dargestellt werden. Denn auf LinkedIn gibt es insgesamt drei Optionen für eine Verifizierung, und zwar komplett kostenlos! Welche das sind, zeigen wir dir in kommendem Abschnitt. 

Social Media Verifizierungen auf LinkedIn
Das goldene Logo rechts zeigt die Verifizierung des Profils an.

Bestätigung der beruflichen E-Mail-Adresse

Als eine Methode zur Verifizierung auf LinkedIn gibt es die Möglichkeit, seine berufliche Mail-Adresse zu bestätigen. Das bedeutet, dass eine Person bestätigen konnte, dass ihre geschäftliche Mail-Adresse zu dem im Profil erwähnten Unternehmen gehört. Mithilfe eines Codes kann die Mail ganz einfach bestätigt werden. Aus Sicherheitsgründen muss die berufliche Mail jedoch einmal pro Jahr erneut verifiziert werden. 

Bestätigung des Ausweisdokuments

Eine weitere Möglichkeit der Verifizierung auf LinkedIn ist die Bestätigung des Ausweisdokuments. Dies ist aktuell jedoch nur in ausgewählten Ländern verfügbar, also Stand Juli 2023 in den USA sowie in Indien. In den USA zum Beispiel geht das über einen Dienstleister für Identitätsprüfung, CLEAR. Möglicherweise wird es in Zukunft auch in weiteren Ländern möglich sein, sich mithilfe seines Ausweises auf LinkedIn zu verifizieren. 

Bestätigung des Arbeitgebers

Eine dritte kostenlose Möglichkeit bietet die Bestätigung durch den Arbeitgeber. Dies funktioniert, indem man sein Konto über einen Authentifizierungsprozess des im Profil angegebenen Unternehmens bestätigen konnte. Die Bestätigung des Arbeitgebers erfolgt dabei über “Entra Verified ID” von Microsoft. Dort kann der Arbeitgeber den Arbeitsplatz bestätigen, woraufhin man auf der Plattform LinkedIn verifiziert wird. 

Verifizierung auf Pinterest

Last but not least betrachten wir die Plattform Pinterest, um die Liste der Social Media Verifizierungen zu vervollständigen. Dabei betont Pinterest die Wichtigkeit von verifizierten Konten. Jedoch gibt es aktuell keine aktuelle Verifizierung auf der Social Media Plattform, da Pinterest den gesamten Prozess überprüft.

Auf der Seite selbst heißt es: “Vielen Dank für deine Anfrage zur Kontoverifizierung auf Pinterest. Derzeit wird dieses Programm pausiert und geprüft. Bitte schau bald wieder vorbei, um weitere Informationen und Neuigkeiten zu erhalten.” 

Alternativ kannst du noch Webseiten, zu denen Pins gemacht werden, verifizieren lassen. Wie das funktioniert, gibt es auf der Pinterest-Seite selbst als Anleitung. 

Pinterest: aktuelle Social Media Verifizierungen

Social Media Verifizierungen sind mehr als nur ein blauer Haken

Jetzt hast du einen Überblick über die Social Media Verifizierungen erhalten und deren jeweiligen möglichen Vorteile gegenüber eines unverifizierten Accounts. Zusammenfassend lässt sich sagen: Eine Verifizierung ist mehr als nur ein blauer Haken auf deinem Social Media Profil – sie schafft Sicherheit und Vertrauen für dich sowie auch andere Nutzer:innen und bietet zusätzliche Vorteile für das Social Media Marketing. Also, worauf wartest du noch? Verifiziere jetzt dein Profil! 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Meet
the author

Anja

Anja ist Communication Managerin bei ZweiDigital. Sie hat ein Talent für Social Media und Projektmanagement, bei ZweiDigital setzt sie diese Kombination perfekt ein für die Organisation unserer Social Media Außendarstellung.

Performance

Wie gut ist dein Performance Marketing? Du schaltest bereits Werbung, aber die Performance könnte besser sein? Gerne schauen wir uns zunächst dein bestehendes Konto an und erstellen für dich eine individuelle Analyse.

Mehr dazu
Ei Gude
Kontakt
Lasst uns darüber sprechen, welche Marketingmaßnahmen für euer Unternehmen sinnvoll sind.
ZweiDigital Team-Foto mit Spaß, Freude und Zusammenhalt