Facebook Custom Metrics

Facebook bietet mittlerweile die Möglichkeit, in den Werbeanzeigenberichten eigene KPIs zu definieren. Als Grundlage dafür stehen alle Werte zur Verfügung, die in den Berichten vorhanden sind. Die Werte können mit Formeln zusammengefügt und zu einer neuen KPI berechnet werden. So kann man Warenkorb-Abbruchraten oder Gewinnmargen errechnen und direkt zur Leistungsbewertung auf Kampagnen-, Zielgruppen- oder Anzeigenebene heranziehen.

Facebook Custom Metrics einrichten

Als Facebook Agentur haben wir unser genauer mit den Facebook Custom Metrics beschäftigt und fassen dir hier das Wichtigste zusammen:
Im Business Manager gibt es den Menüpunkt „Werbeanzeigenberichte„. Hier muss zunächst ein Bericht erstellt und das relevante Konto ausgewählt werden.

Generell sind die Werbeanzeigenberichte ein sehr gutes Tool, um einen Ăśberblick auf das gesamte Werbekonto zu erhalten. Betrachtungen wie Demografie, Platzierungen etc. lassen sich hiermit sehr einfach fĂĽr das gesamte Konto auswerten und sind nicht, wie im Werbekonto selbst, auf Kampagnen runtergebrochen.

facebook custom metrics

Auf der rechten Seite befindet sich die Auswahl der KPIs, die angezeigt werden können. Dort können auch Custom Metrics erstellt werden.

Beim Format kann man zwischen „Numerisch, Prozentsatz und Währung“ wählen. Für die Formel selbst stehen Klammern, Punkt und Strichrechnung zur Verfügung. Damit sollten sich eigentlich alle relevanten Zahlen für einen Report errechnen lassen.

Alle Zahlen, die zur Berechnung zur Verfügung stehen, können auf der rechten Seite ausgewählt oder einfach direkt in das Eingabefeld getippt werden. Mit der Funktion „Metric Availability“ kann die Zahl entweder nur in diesem Bericht veröffentlicht, oder – was wahrscheinlich praktischer ist – für jeden Bericht freigegeben werden.

Beispiele praktischer Custom Metrics

Warenkorb-Abbruch

Wie viele Personen legen etwas in den Warenkorb, aber kaufen dann nicht? Dies ist eine wichtige Kennzahl, um die generelle Performance des Shops zu ĂĽberwachen.

ROAS Gewinnmarge

Wenn die Gewinnmarge bei allen Produkten relativ gleich ist, kann diese durch die einfache Multiplikation mit dem entsprechenden Faktor errechnet werden.

ROAS Netto

Die Übermittlung der Käufe erfolgt in der Regel als Bruttopreis durch den Facebook Pixel. Da die Ausgaben aber immer netto sind, ist es sinnvoll, den Umsatz auch netto zu betrachten.

ROAS abzĂĽglich Agenturkosten

Wenn die Kosten der Agentur prozentual vom erzielten ROAS oder vom investierten Werbebudget abhängig sind, kann der bereinigte ROAS auf diese Art errechnet werden.

Average Order Value (Währung)

Die Käufe minus den Conversion-Wert geteilt durch die Anzahl an Conversions.

Margen ROI (Numerisch)

Der Conversion Wert der Käufe multipliziert mit der Cost Marge geteilt durch den ausgegebenen Betrag.

Margen ROI mit Agentur GebĂĽhren (Numerisch)

(Den Conversion Wert der Käufe multipliziert mit der Cost Marge, minus die Agentur Gebühr) geteilt durch den ausgegebenen Betrag.

Nettoumsatz nach Werbekosten und Agenturleistung (Währung)

Käufe-Conversion-Wert minus den usgegebenen Betrag minus die Agentur Gebühr.

Sales Conversionrate (Prozentual)

Die Einkäufe geteilt durch die Landingpage Aufrufe.

Link Klicks zu Landingpage Aufrufen (Prozentual)

Die Landingpage Aufrufe geteilt durch die ausgehenden Klicks.

Share Rate (Prozentual)

Die geteilten Beiträge geteilt durch die Impressionen.

Comment Rate (Prozentual)

Die Beitragskommentare geteilt durch die Impressionen.

Fazit

Facebook Custom Metrics eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, die alle zur Folge haben, dass die Daten, die zur Verfügung stehen, besser ausgewertet werden können. Das sollte sich in einer Steigerung des ROAS widerspiegeln und Budget kann an den richtigen Stellen eingespart bzw. eingesetzt werden. Das Einrichtigen der Facebook Custom Metrics kann sich also wirklich lohnen!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Meet
the author

Andreas

Andreas ist Co-CEO bei ZweiDigital und unterstĂĽtzt auch operativ im Bereich Kampagnenmanagement. Seine Insights aus ĂĽber 10 Jahren E-Commerce teilt er gerne in Workshops und ĂĽber den ZweiDigital Blog.

Facebook

Du schaltest bereits Facebook Werbung, aber die Performance könnte besser sein? Gerne schauen wir uns zunächst dein bestehendes Konto an und erstellen für dich eine individuelle Analyse.

Mehr dazu
Ei Gude
Kontakt
Lasst uns darĂĽber sprechen, welche MarketingmaĂźnahmen fĂĽr euer Unternehmen sinnvoll sind.
Teamfoto Performance Marketing Agentur ZweiDigital