Warum dein Unternehmen eine LinkedIn Unternehmensseite braucht!

Eine häufig gestellte Frage bei unseren LinkedIn Kunden ist oft: “Was ist der Vorteil einer LinkedIn Unternehmensseite?“ und “Platziere ich mich dort ideal?”

Folgend haben wir euch 4 gute Gründe für eine LinkedIn Unternehmensseite aufgeführt:

Tobias Schmidt | 15. April 2021 | Lesezeit: 4 Minuten

linkedin unternehmensdetails

1. Platziere dein Unternehmen und stelle deine Produkte/Dienstleistungen ideal dar

Eine Unternehmensseite auf LinkedIn bietet dir und deinem Unternehmen eine zusätzliche Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.
Du kannst Informationen über dein Produkt mit deinen Followern teilen und Links zur Website herausgeben.
User*innen, die deiner Seite folgen, sind direkt an den Dienstleistungen interessiert, die du zu bieten hast und es ist eine zugängliche Möglichkeit, dem Unternehmen zu folgen, ohne persönlich in Kontakt treten zu müssen.
Außerdem ist es nur mit einer LinkedIn Unternehmensseite möglich, auf LinkedIn bezahlte Anzeigen zu schalten.
Ergänzend dazu, gehört natürlich ein vollständiger Unternehmensauftritt und eine passende Unternehmensbeschreibung inkl. aller Kontaktmöglichkeiten dazu.

LinkedIn Unternehmensdetails

2. Finde passende Jobkandidat*innen

Wenn man auf der Suche nach den richtigen Kandidat*innen für eine offene Stelle ist, ist LinkedIn der beste Ort dafür. Und wo könnte man besser suchen, als direkt bei den eigenen Unternehmens-Follower*innen.
Diese sind bereits mit deinem Unternehmen engaged, interessieren sich für dein Produkt und wissen, was dein Unternehmen tut.
Mit der kostenfreien Jobanzeige auf LinkedIn, können sich potentielle Bewerber*innen direkt auf deine offenen Stellen bewerben.

linkedin company jobs

3. Erhöhe den Online-Fußabdruck deines Unternehmens

LinkedIn hat einen hohen Stellenwert in den Suchmaschinen. Wenn also jemand nach deinem Unternehmen sucht, könnte es sein, dass der erste Treffer eine LinkedIn-Seite ist. Dort kannst du sicherstellen, dass deine Besucher auf einer kompakten Seite alle relevanten Informationen erhalten und sie durch das Hinzufügen eines Buttons zur Webseite zusätzlich Besucher*innen auf deine Webseite lenken.

4. Verbinde dich mit deinem Zielpublikum

LinkedIn ist voll von Nutzer*innen, die nur dort sind, um nützliche Verbindungen für ihr Berufsleben zu knüpfen. Hier findest du dein Zielpublikum und die Unternehmensseite ist dafür gut geeignet. Stelle sicher, dass die Seite mit regelmäßigem und sinnvollem Content gefüllt wird und interagiere mit deinen Follower*innen.

Fazit

LinkedIn hat sich in den letzten Jahren zu der Business-Plattform entwickelt und arbeitet weiter daran. In der B2B-Vermarktung (41% Marktanteil) ist die Plattform schon an Facebook vorbeigezogen und auch für XING, als direkten Konkurrenten im DACH-Markt, wird es zunehmend schwieriger, LinkedIn die Stirn zu bieten.

 

Über den Autor

Tobias-Werbeagentur-ZweiDigital

Tobias ist unser Digital Stratege und weiß genau, worauf es bei einem Online-Auftritt ankommt. Mit einem Gespür für Webdesign, sowie einem Faible für Zahlen und Online-Strategieberatung, begleitet er auf dem Weg in die Digitalisierung.

LinkedIn   Mail